close
Sollbruchstellen – Ein Gedicht über geplante Obsoleszenz

Sollbruchstellen – Ein Gedicht über geplante Obsoleszenz

http://www.befestigungsfuchs.de/blog/wie-wechselt-man-eine-cuttermesser-klinge/

Es wird erklärt was “geplante Obsoleszenz” ist und wie dadurch unser enormes (Wirtschafts-)Wachstum erst möglich wurde. Doch unbegrenztes Wachstum ist in einer begrenzten Welt nicht möglich.

Sollbruchstellen

Ein Gedicht über geplante Obsoleszenz von Stefan{at}MyTree.CH 09.05.2017

Sollbruchstellen sind Stellen die brechen sollen
Das ist es, was Produzenten so wollen
Geplante Obsoleszenz nennt sich das
und macht den Kunden keinen Spass

Produkt-Lebenszyklen verkürzen sich
Wieso, Weshalb, Warum das fragt man sich
Ob Kühlschränke, Drucker oder Kaffeemaschine
Sie wächst Non-Stop – die Plastik-Müll-Lawine

So tauchen ganze Inseln in den Meeren auf
Un-nachhaltige Unternehmen stehen drauf
wenn alles dem Wachstum unterworfen ist –
wüsste man bloss wer dieser “Share-Holder” ist

Doch nun kommt eine Information
die Dir nicht gefallen wird, mein Sohn
Du bist Share-Holder in indirekter Weis
Denn Pensionskassen und Banken unterstützen Kreis-

-Läufe die ganz und gar nicht enkeltauglich sind
Deine Kaufentscheidung ist es, die das Unglück bringt
Doch wie immer wird die Politik von den Lobbys diktiert
Und Politiker vom korrupten System geschmiert

Ein System das seine Fehler korrigieren muss
Wie knackt man diese scheinbar unknackbare Nuss?
Ja, wie soll das denn gelingen?
Tom Cridland könnte ein Lied davon singen

Denn er macht ein T-Shirt, das 30 Jahre hält
Aber DU fällst die Kauf-Entscheidung, denn Geld regiert die Welt.

 

Kaufen für die Müllhalde (ARTE/HD)


Die Dokumentation wirft einen kritischen Blick auf die Entstehung der heutigen Konsumgesellschaft. Es wird erklärt was “geplante Obsoleszenz” ist und wie dadurch unser enormes (Wirtschafts-)Wachstum erst möglich wurde. Doch unbegrenztes Wachstum ist in einer begrenzten Welt nicht möglich, und so zeigt der Film gegen Ende Alternativen und Lösungswege auf, die uns hoffentlich eines Tages aus diesem Dilemma heraushelfen werden.

http://www.centennialbulb.org/facts.htm

http://www.centennialbulb.org/

ADHD U: PLANNED OBSOLESCENCE

 

Schluss mit schnell – (Arte Doku)

Immer schneller, immer effizienter, immer rentabler – was haben wir aus der Zeit gemacht ? Die Zeit scheint sich dem allgemeinen Maß des Geldes nicht mehr entziehen zu können. Wir sind in die Ära der Beschleunigung eingetreten, in die Ära der Norm gewordenen Unverzüglichkeit. Aber zu welchem Preis ? Im Finanzwesen und in der High-Tech-Branche führt der immer größere Zeitdruck zu ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Katastrophen.

Doch es gibt eine Gegenbewegung: Weltweit haben Frauen und Männer beschlossen, sich auf einem Planeten mit begrenzten Ressourcen dem Diktat der Dringlichkeit zu widersetzen. In Europa, Lateinamerika, den USA und Indien gibt es Initiativen einzelner Personen und Vereine, die nach Wegen suchen, um zu einem Umgang mit der Zeit zurückzufinden, der Aufmerksamkeit, Geduld und Sinnhaftigkeit ermöglicht.

“Wer sind diese neuen Rebellen, die einen anderen Rhythmus vorleben, um eine fruchtbare Beziehung mit der Zeit wiederzuentdecken ? Das Barefoot College in Indien zum Beispiel, bildet Tausende von Frauen aus ländlichen Gebieten in der Herstellung von Solartechnik aus. Auch Versuche der Entglobalisierung können zur Entschleunigung beitragen: Die Städte Romans-sur-Isère und Bristol führen eine Alternativwährung ein, um das tägliche Leben wieder lokaler zu gestalten. Und im amerikanischen Ithaca haben Landwirtschafts- und Kreditgenossenschaften bereits bewiesen, dass sie die Wirtschaft lokal verankern können. Als Gegenmodell zum Wettlauf um Zeit und Rentabilität könnten diese Alternativen beispielhaft für die Welt von morgen sein. Im Grunde sind sie die praktische Umsetzung der kritischen Analysen von Philosophen, Soziologen, Wirtschaftswissenschaftlern und Forschern wie Pierre Dardot, Rob Hopkins, Geneviève Azam und Bunker Roy.”

Ns.: Noch viele weitere Videos zum Thema Wachstumsskepsis findet ihr bei Arte noch hier: http://future.arte.tv/de/thema/wachst…

 

We The Educators – A new conversation about the future of public education

Interview with Louis Grosperrin- illustrator, animator and graphic designer